Sie auf der Suche nach billigem Gas und Strom sind, müssen Sie die Lieferanten vergleichen, um herauszufinden, welche die billigsten Energieversorger und beste Energieoptionen sind. Es gibt keinen einzigen billigen Strom- und Gasversorger, der allgemein die niedrigsten Preise bietet. Die Energiekosten variieren aus mehreren Gründen, angefangen von Ihrem Wohnort bis hin zur Größe Ihres Haushalts und Ihrem Zählertyp. Aus diesem Grund ist es wichtig, Energieversorger Reviews zu lesen.

Ebenso wie die Energiepreise ständig schwanken, werden sich die günstigsten Gas- und Stromabkommen entsprechend ändern. Wenn Sie am Ende eines befristeten Vertrags angelangt sind, gerade in ein neues Haus umgezogen sind oder einfach das Gefühl haben, dass Sie für Ihren aktuellen Energieverbrauch zu viel bezahlen, ist es Zeit, den Lieferanten zu wechseln. Es ist einfach, einen schnellen Vergleich durchzuführen, um festzustellen, welche Angebote es gibt, und Sie erhalten Zugang zu günstigen Energieversorgern in Ihrer Nähe.

Welche Schritte sollte ich befolgen, um einen günstigen Energieversorger zu finden?

Nachdem Sie sich entschieden haben, den Lieferanten zu wechseln, um das günstigste Gas und den günstigsten Strom zu finden, müssen Sie einige einfache Schritte ausführen.

Schritt 1: Überlegen Sie, wo Sie wohnen

Einer der ersten Faktoren, die die Kosten für Strom und Gas bestimmen, ist Ihre Postleitzahl. In abgelegenen ländlichen Teilen des Landes fallen normalerweise höhere Kosten an.

Schritt 2: Verwenden Sie eine Energievergleichswebsite

Der beste Weg, um einen günstigen Energieversorger zu finden, ist die Suche nach aktuellen Plänen über eine vertrauenswürdige Energievergleichswebsite. Geben Sie einfach Ihre Postleitzahl, Adressdaten und Zahlen aus Ihrer neuesten Energierechnung ein. Wenn Sie keine Rechnung zur Hand haben, werden Sie auf der Vergleichswebsite durch einige grundlegende Fragen zum Lebensstil geführt, um die Nutzung Ihres Haushalts abzuschätzen.

Schritt 3: Vergleichen Sie die großen Lieferanten

Wenn Sie Ihre Daten eingegeben haben, können Sie die Preise der großen Energieversorger des Landes vergleichen.

Diese Anbieter haben nicht unbedingt die günstigsten Angebote, bieten jedoch in der Regel die größte Auswahl an Tarifen und Preisen. Da sie gut etabliert sind, laufen sie auch wenig Gefahr, wie einige kleinere Lieferanten bankrott zu gehen. Achten Sie jedoch darauf, über die Überschriften der einzelnen Tarife hinauszuschauen: Welche Zahlungsmethoden akzeptieren sie? Gibt es hohe Rücknahmegebühren?

Schritt 4: Ziehen Sie kleinere Energieversorger in Betracht

Kleine Energieversorger bieten häufig wettbewerbsfähigere Tarife als die großen, weil sie neue Kunden gewinnen müssen. Sie beginnen, Vergleichstabellen mit günstigen Preisen und einer Vielzahl anderer Funktionen zu dominieren. Viele dieser kleineren Unternehmen wie sind schon lange genug auf dem Markt, um sich als etabliert zu betrachten, und dieses Segment ist ein schnell wachsender Anteil der Branche. Wenn ein neues Unternehmen untergeht, wird Ihre Versorgung nicht unterbrochen. Es wird  sichergestellt, dass Energiekunden in diesem Fall einfach zu einem anderen Lieferanten versetzt werden.

Woher weiß ich, dass ein Anbieter der richtige  für mich ist?

Das beste Angebot ist nicht unbedingt das billigste. Neben der Betrachtung der Preise sollten Sie auch Faktoren wie Kundenservice, Ruf des Lieferanten und Freiheit im Angebot berücksichtigen. Immer mehr Verbraucher suchen nach Angeboten für grüne Energie, die tendenziell etwas mehr kosten, obwohl die Preise mit dem Wachstum erneuerbarer Energiequellen zunehmend wettbewerbsfähiger werden. Sie können Ihre Ergebnisse filtern, um das Angebot zu finden, der nicht nur die günstigsten Gas- und Strompreise bietet, sondern je nach Ihren Prioritäten auch eines oder mehrere dieser Kästchen ankreuzt.